Angezeigt: 11 - 20 von 20 ERGEBNISSEN

Schwedische Köttbullar mit Kartoffelstampf und Soße

Schlemmen besser als im Möbelhaus eures Vertrauens: Aktuell leider nicht möglich und der ein oder andere vermisst vielleicht schon das traditionell obligatorische Gericht, welches sich dort größter Beliebtheit erfreut. Zum Glück wurde das Rezept veröffentlicht. Ich habe es nochmals etwas angepasst, sodass es meinem Empfinden nach noch etwas näher an das Original herankommt.

Saftiger Brioche-Burger mit Camembert, Cheddar, Pilzen und karamellisierten Schalotten

Burger ist absolutes Comfort-Food und ich habe mich schon oft nach anstrengenden Tagen dabei erwischt, wie mich der Appetit überkam und ich unbedingt einen haben musste. Gute Burger selbst hinzubekommen ist aber gar nicht so einfach, weshalb dann meistens bestellt wurde. Mit diesem Rezept habe ich aber eine sehr gute Variante gefunden, die locker mit den Burgern vom Lieferanten mithalten kann. Als Beilage gibt es …

Bauerntopf

Dieser Bauerntopf ist nicht nur lecker sondern auch gesund. Es kommt sehr viel Gemüse zum Einsatz, dazu Tomaten sowie Hack und Brühe. Theoretisch kann man natürlich wieder kreativ werden und einfach übriges Gemüse mit hinein schnippeln, sodass er sich auch perfekt zur Restverwertung eignet. Selbst für Kochlaien ist dieser Eintopf außerdem ohne Probleme zu bewältigen, er eignet sich perfekt zum Vorkochen für stressige Arbeitswochen und …

Lachs mit Rotwein-Waldfruchtsoße und Salzkartoffeln mit Zitronenpfeffer

Normalerweise hat ein Gericht einen Star und eine Beilage. Hier gibt es aber gleich zwei Stars: Einmal das wunderschöne, frische Lachsfilet (bitte nimm kein tiefgefrorenes, du wirst es mir später danken 😉) und zum anderen die superleckere, fruchtig-süße Rotweinsoße mit Waldfruchtkonfitüre. Konfitüre in einer Soße mag vielleicht erst mal komisch klingen, macht die Soße aber fruchtig und gibt eine süße Note. Das Ganze wird kombiniert …

Selbstgemachte Gnocchi mit Zitronen-Erbsen-Ricotta-Soße

Gnocchi sind eine Wissenschaft für sich und es gibt die unterschiedlichsten Methoden, wie sie gut werden sollen. Ich habe auch schon versucht, welche selbst herzustellen und bin dabei kläglich gescheitert, da die Gnocchi am Ende durch die im Wasser gekochten Kartoffeln verwässerten und viel zu matschig waren. Dieses Rezept hier funktioniert garantiert und wird dir fluffig leichte Gnocchi liefern.

Frisches Ingwer-Zitronen-Lachsfilet mit Feta-Süßkartoffeln und Mandel-Brokkoli

Manche Rezepte klingen komplizierter, als sie sind. Dieses Gericht ist eigentlich relativ einfach zuzubereiten, wenn man weiß, wie man alles timen muss. Der Lachs mit dem Joghurt-Zitronen-Dressing bringt eine schöne Frische auf den Teller, die ergänzt wird vom Brokkoli und der mit Feta überbackenen Süßkartoffel. Damit eignet sich das Gericht auch perfekt für heiße Sommertage, an denen man nichts Schweres im Magen gebrauchen kann.

Hokkaido-Kürbissuppe mit gerösteten Walnüssen, Kürbiskernöl und Creme Fraiche

Ein typisch herbstlich-winterliches Gericht ist die Kürbissuppe. Zwar ist es nicht mehr gerade Herbst sondern eigentlich mitten im Winter, allerdings möchte ich euch dieses Rezept dennoch nicht vorenthalten. Das Gute am Hokkaido ist, dass man auch die Schale problemlos mitkochen und essen kann. Meine Kürbissuppe ist außerdem mit ein paar Kartoffeln versetzt, damit sie etwas sämiger wird.

Zwiebelrostbraten mit Meerrettich-Kartoffelstampf

Mich als Exil-Schwabe bringen manche Gerichte wieder zurück in die Heimat. Sonntags hat meine Mutter immer aufwendig für die Familie gekocht. Dabei gab es oft auch klassische schwäbische Hausmannskost. Ein solches Gericht ist zum Beispiel der Zwiebelrostbraten. Normalerweise gibt es den in Schwaben natürlich mit frischen schwäbischen Spätzle. In meiner Version gibt es als Beilage stattdessen Kartoffelstampf, der mit etwas Meerrettich versetzt wurde.

Schweinelende mit Pesto alla Genovese, Kürbis-Kartoffelstampf und Pflaumenchutney

Bei manchen Gerichten läuft einem schon beim Lesen des Titels das Wasser im Mund zusammen. Für mich ist dieses Rezept eines dieser Sorte. Die pfefferige Note des Pesto passt wunderbar zu den Lenden, das süß-herzhafte Chutney mit Zimt harmoniert sehr gut mit dem Kürbis-Kartoffelstampf. Die allseits bekannte und angestrebte „Geschmackstiefe“ lässt sich damit leicht erreichen.